Saarlandmeisterschaften 2020

Saarlandmeisterschaften 2020

2020-04-20T17:08:44+01:00

Liebe Turnierreiter,

leider sind wir aktuell mit einer noch nie dagewesenen Situation konfrontiert. Auf Grund der Corona Krise wurden wir zu einem Stopp des Trainings- und Wettkampfbetriebes verpflichtet.

Die Sportstätten in Deutschland sind nach wie vor weitgehend behördlich geschlossen. Wir sind froh, dass es der FN gelungen ist, die Politik davon zu überzeugen, dass wir weiterhin zu unseren Pferden dürfen, um diese zu versorgen und auch zu bewegen.

Viele Turnierveranstalter haben ihre Turniere schon abgesagt. Da eine ordnungsgemäße Planung und Organisation nicht möglich ist, liegen uns bereits Absagen für Veranstaltungen bis in den Juli vor. Dafür haben wir natürlich großes Verständnis. Wir wissen ja alle nicht, wann und wie ein Wettkampfbetrieb überhaupt wieder stattfinden kann. Großveranstaltungen sollen noch für einen längeren Zeitraum verboten bleiben.

Aus vorgenannten Gründen hat sich der Pferdesportverband Saar dazu entschlossen die Saarlandmeisterschaften im Juli 2020 zunächst abzusagen. Viele Reiter sind aktuell nicht in der Lage zu trainieren. Eine Meisterschaft sehen wir aber nur dann als sinnvoll an, wenn alle potentiellen Teilnehmer (Reiter und Pferde) auch die Chance haben, sich darauf vorzubereiten. Inwieweit ein späterer Termin für die Meisterschaften möglich ist, können wir aktuell noch nicht sagen. Ebenso ist noch unklar, ob die Mannschaftsmeisterschaften im September durchgeführt werden können.

Sobald ein Wettkampfbetrieb wieder möglich ist, werden wir versuchen einen neuen Turnierplan unter Berücksichtigung der aktuellen Lage zu machen. Unser Anliegen  ist es möglichst vielen Vereinen eine Veranstaltung zu ermöglichen, sofern uns dies aus behördlicher Sicht wieder erlaubt ist. Näheres dazu können wir erst sagen, wenn wir die Details zur Lockerung eines Wettkampfverbotes kennen.

Lassen Sie uns zuversichtlich nach vorne schauen. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir Sie informieren.

Mit freundlichem Gruß

Elke Hoffmann

Landeskommission Saar