Nachbericht „Großer Preis des Saarlandes Dressur 2019“ in Saarlouis

Nachbericht „Großer Preis des Saarlandes Dressur 2019“ in Saarlouis

2019-04-08T09:56:17+01:00

Goldenes Wochenende für Maurice Krüger

Anlässlich des Saarlouiser Dressurfestivals, öffnete das Gestüt Wiesenhof in Saarlouis vom 4. bis 7. April seine Tore und war Gastgeber für den Großen Preis des Ministerpräsidenten Tobias Hans. In diesem Jahr gelang es dank Maurice Krüger (DRG Tannenhof), den Sieg im Großen Preis im Saarland zu halten.

In der großen Reithalle des Reiterbundes Saarlouis trafen sich sowohl Pferdefreunde und Familien mit pferdebegeisterten Kindern als auch Besucher die sich ein kurzweiliges Wochenendprogramm versprachen. Den ehrenamtlichen Helfern des Veranstalters gelang es den Gästen von jung bis alt in angenehmer Atmosphäre, hochkarätigen Pferdesport zu präsentieren.

So stand eine der schwersten Dressurprüfungen auf S***-Niveau bereits am Freitagabend auf dem Programm. Siegreich war in dieser Dressur die rheinlandpfälzische Frohnatur Uta Gräf (RFV Weisenheim am Sand) mit Deliano. Den zweiten Platz durften sich Katharina Bühler (RV Erlenstall) mit Armanie und Jutta Zimmermann (RV Rhede-Krommert) mit First Step teilen, da die Beiden eine exakt gleiche Wertung erzielten.

Am Turniersamstag wurden gleich drei S-Dressuren auf dem Viereck ausgefochten. Darunter die Qualifikation zum Großen Preis des Ministerpräsidenten Tobias Hans. Nur die besten 15 Paare dieser Prüfung sind für den Großen Preis am Sonntag startberechtigt. Jutta Zimmermann (RV Rhede-Krommert) konnte in dieser S*-Dressur mit ihrem Silent Spirit die beste Vorstellung abliefern und die goldene Schleife entgegen nehmen. Gleich acht saarländische Pferdesportler durften sich glücklich schätzen unter den 15 Startberechtigten für den Großen Preis zu sein.

Doch bevor der letzte Turniertag eingeläutet wurde, konnten die Zuschauer am Samstagabend eine weitere S***-Dressur mit hocherfolgreichen Pferd-Reiter-Paaren verfolgen.  Die aus Luxemburg angereiste Kristine Möller (Club Hippique du Nord) konnte mit einer fehlerfreien Runde auf ihrem Hamilton den Sieg erreiten.

Das Beste kommt zum Schluss – so könnte der saarländische Nachwuchsreiter Maurice Krüger (DRG Tannenhof) den Sonntag umschreiben. Ihm wurde am letzten Turniertag die Ehre der Verleihung des goldenen Reitabzeichens zuteil. Dem 20 jährigen gelang es mit seinem Pferd Don’t do it innerhalb von zwei Jahren, zehn Siege in der schweren Klasse zu erringen. Auf Grund dieser herausragenden Erfolge überreichte Heike Körner, Präsidentin des Pferdesportverbandes Saar, das goldene Reitabzeichen vor dem saarlouiser Publikum an Maurice Krüger. „Ich bin besonders stolz darauf diese Siege mit einem einzigen Pferd, Don’t do it, erreicht zu haben. Ich werde für immer dafür Sorge tragen, dass es ihm an nichts fehlt“, bedankt sich Maurice Krüger in einer emotionalen Rede bei seinem Partner Pferd. Dieses Erfolgsgespann, Maurice Krüger und Don’t do it, konnte bereits am Freitag als Sieger in einer S*-Dressur vom Viereck reiten.

Der krönende Abschluss des Turniers bildete die Austragung des Großen Preises des Saarlandes, eine S**-Kür. Zu selbst ausgewählten Klängen, ob zu Klassischer, Rock oder Pop-Musik, zeigten die Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden Höchstschwierigkeiten. Bei bester Stimmung wurde jedes Paar vom Publikum mit Applaus aus dem Viereck begleitet. Auch Ministerpräsident Tobias Hans ließ es sich nicht nehmen mit seiner Familie den Reiterbund Saarlouis zu besuchen um den Großen Preis mit zu verfolgen. Am Ende konnte Maurice Krüger mit Don’t do it diesen Tag mit dem Sieg im Großen Preis des Saarlandes krönen. Rang zwei belegte Jutta Zimmermann (RV Rhede-Krommert) mit Silent Spirit, vor der saarländischen Reiterin Viktoria Zimmermann (RV Ensheim) mit Ricoletto.

Im Rahmen der Siegerehrung des Großen Preises richtete der Ministerpräsident seine Worte direkt an die Reitsportler: „Mein Respekt gilt allen Reiterinnen und Reitern die hier solch tolle Leistungen gezeigt haben, denn als Pferdefreund weiß ich wie viel Fleiß und Arbeit hinter dieser Passion Pferdesport steckt.“ Nicht zu Letzt galt sein Dank den vielen ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren, ohne die ein solch großes Reitsportevent im Saarland nicht möglich wäre. (Von Anna Benkert)

 

Der Sieger im Großen Preis des Saarlandes und Träger des goldenen Reitabzeichens Maurice Krüger mit Don’t do it auf der Ehrenrunde. (c)Benkert.jpg.

 

Siegerehrung des Großen Preis des Saarlandes: (v.l.n.r.) Kristina Kutting (Geschäftsführerin Pferdesportverband Saar), Heike Körner (Präsidentin Pferdesportverband Saar), Knut Danzberg (Chefrichter), Bernd Diny (Gastgeber und Turnierleiter) und Tobias Hans (Ministerpräsident des Saarlandes). (c)Benkert.jpg.: