Spannende Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Schwalbach

Spannende Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Schwalbach

2020-09-30T10:06:33+01:00

Nach einem spannenden Wochenende auf der Anlage im Taubenthal in Schwalbach unter der Turnierleitung von Stefan Odenbreit, standen am Sonntagnachmittag die Sieger der saarländischen Vielseitigkeitsmeisterschaft fest. Auch das regnerischen Wetter lies die Teilnehmer nicht den Ehrgeiz verlieren, die Meisterschaften für sich zu entscheiden.

Bei der Jagd um den Titel in der Nachwuchs Meisterschaft, lieferten sich Elena Fickinger mit ihrem Daruby T vom RFV Goldbergerhof e.V. und Xenia Kaehl-Schmidt mit ihrem Remondo 6 vom RFG Ilsenhof/Beckingen e.V. ein Kopf an Kopf Rennen. Am Ende konnte sich Elena jedoch in der Gesamtwertung mit minimalem Abstand vor Xenia setzen und dadurch die Meisterschaft für sich entscheiden. Ihr Daruby T war bereits am Samstag in der E Dressur mit einer Wertnote von 8,0 siegreich, währenddessen sie in den Teilprüfungen Springen und Gelände, gleich zweimal Platz 2 belegte.

In der Klasse der Junioren/ Jungen Reiter, konnte Antonia Bley mit ihrem Pferd Hilton 50 erfolgreich aufs Treppchen steigen und führte somit die Meisterschaft der Junioren/Jungen Reiter an. Nachdem Antonia im Gelände eine sichere und zugleich fehlerfreie Runde ablegte und in der Dressur mit einer Wertnote von 7,0 den neunten Platz erreichte, konnte sie in der letzten Disziplin keiner mehr stoppen, den Titel mit nach Hause zum RV Einöd e.V. zu bringen. Somit ist die erst 13 Jährige Antonia Bley vor der Vizemeisterin Ciara-Cheyenne Heydt aus Schwalbach, von nun an Saarlandmeisterin der Junioren/ Jungen Reiter.

Offener Meister wurde mit ihrem Pferd Life is Life 24, Caroline Fritz. Sie konnte bereits am Samstagmittag im Gelände mit Bestleistungen glänzen, wodurch sie die Geländeprüfung der Klasse A**, blitzsauber für sich entschied. Ebenfalls konnte sie in der Dressur am Vortag, erfolgreich eine Wertnote von 7,6 erreiten und platzierte sich damit auf dem zweiten Platz. Der fehlerfreie Springparcours am Sonntag, rundete das erfolgreiche Wochenende gelungen ab, sodass sie mit 36 Punkten und einem Abstand von 21 Punkten zum Vizemeister Gero Herrigel, die offene Meisterschaft für sich entscheiden.

Die Mannschaft vom Goldbergerhof konnte sich nach zwei anstrengenden Tagen über den Titel der Mannschaftsmeisterschaft freuen. Dabei waren die Meister der Nachwuchsklasse, der Juniorenklasse und der offenen Meisterschaft Teil des Teams. So war das Team durch Caroline Fritz, Elena Fickinger, Antonia Bley und Xenia Kaehl-Schmidt stark vertreten und konnte in der Gesamtwertung siegen. Ihre Teampferde Life is Life 64, Daruby T, Casi 7 und Lumos 6, mit welchen sie zusammen in den Klassen E und A starteten, präsentierten sich in allen Teilprüfungen hervorragend

.   

Auf Grund der tollen Erfolge unserer Nachwuchsreiter, blicken wir gespannt auf die im Oktober stattfindende Goldene Schärpe, auf die der Mannschaftsführer Stefan Odenbreit zielgerichtet hinarbeitet. Das Team Saarland geht blendend ausgerüstet von Futtermittel Tocks an den Start.